12.10.2017 10:28 Uhr, Quelle: Maclife

Kaspersky Labs Anti-Virus-Software half russischen Hackern angeblich NSA zu bespitzeln

Hat Kaspersky Lab beim Bespitzeln des US-Geheimdienstes NSA geholfen? Aktuell überschlagen sich in US-Medien die Ereignisse. Tag für Tag gibt es neue Enthüllungen von New York Times, Washington Post oder dem Wall Street Journal. Den Berichten zufolge soll das Moskauer Softwarehaus Kaspersky Lab wissentlich mit seiner Anti-Virus-Software bei Spionage von Geheimdienst-Dokumenten der „National Security Agency“ (NSA) geholfen haben. Das Unternehmen wehrt sich gegen die Vorwürfe und bietet seine vollumfängliche Hilfe bei der Aufklärung an.

Weiterlesen bei Maclife

Digg del.icio.us Facebook email MySpace Technorati Twitter

JustMac.info © Thomas Lohner - Impressum